Satzung

Die Vereinssatzung liegt beim Geschäftsführer Hubert Kreickmann aus.

 

Heimatverein Walstedde

 

S a t z u n g

 

§ 1

 

Name und Sitz

Der Verein führt den Namen

 

Heimatverein Walstedde e.V.

 

Er hat seinen Sitz in Drensteinfurt – Walstedde, Gerichtsstand ist Ahlen (Westf.).

 

Der Heimatverein ist in das Vereinsregister des Amtsgerichts Ahlen eingetragen.

 

§ 2

Zweck und Gebiet des Vereins

(1) Der Heimatverein befaßt sich mit Heimatkunde und Heimat- pflege. Er will dabei Überliefertes und Neues sinnvoll vereinen, pflegen und weiterentwickeln, damit Kenntnis der Heimat, Verbundenheit mit ihr und Verantwortung für sie in der gesamten Bevölkerung auf allen dafür in Betracht kommenden Gebieten geweckt, erhalten und gefördert werden. Dieses Ziel soll erreicht werden durch die eigene Arbeit des Vereins sowie durch enge Zusammenarbeit mit dem Westfälischen Heimatbund und dem Kreisheimatverein, den örtlichen Behörden und anderen Vereinen und Einrichtungen, die gleiche oder ähnliche Zwecke verfolgen.

 

(2) Der Heimatverein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstige Zwecke" der Abgabenordnung. Er erstrebt keinen materiellen Gewinn und darf keine Personen oder Stellen durch Verwaltungsausgaben oder Zuwendungen für

Zwecke, die dem Verein fremd sind, oder durch Vergütungen begünstigen.

Weiterhin fördert der Verein die Errichtung von Rad- und Fußwegen, z.B. vom Ortsteil Walstedde nach Mersch entlang der Landstraße 671. Auch die Förderung anderer Rad- und Fußwegeverbindungen im Ortsteil Walstedde der Stadt Drensteinfurt sind möglich. Damit soll die Verbesserung der Verkehrssicherheit und die Vermeidung von Unfällen in diesen Streckenabschnitten erreicht werden. Als Maßnahmen kommen in Betracht; Trennung der Verkehrsbereiche für die unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer durch ‚Anlage von Grünstreifen, Fahrbahnmarkierungen, separaten Rad – und Fußwegen, Errichtung von Querungshilfen sowie eine verkehrssichernde Beschilderung einschließlich der Umsetzung von Geschwindigkeitsbegrenzungen.

 

(3) Der Arbeitsbereich des Vereins umfaßt das Gebiet der ehemaligen Gemeinde Walstedde mit seiner dazugehörenden Umgebung.

 

§ 3

Mitgliedschaft

(1) Der Verein besteht aus ordentlichen Mitgliedern über 18 Jahre, Jugendmitgliedern, Ehrenmitgliedern, Firmenmitgliedern und kooperativen Mitgliedern.

(2) Männer und Frauen, die sich um den Verein oder seine Ziele besonders verdient gemacht haben, können zu Ehrenmitgliedern ernannt werden.

(3) Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, Austritt oder Ausschluß.

(4) Der Austritt aus dem Verein kann bis spätestens zum 30.11. eines Geschäftsjahres erfolgen. Er ist dem Vorstand schriftlich mitzuteilen.

(5) Mitglieder, die die Interessen des Vereins schädigen, können ausgeschlossen werden. Der Ausschluß erfolgt durch Beschluss des Vorstandes nach Anhörung des Beirates.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

§ 4

Rechte und Pflichten der Mitglieder

(1) Jedes Mitglied hat das Recht, an den Versammlungen und Veranstaltungen des Vereins teilzunehmen.

Jedes Mitglied hat Ziele und Zwecke des Vereins nach Kräften zu unterstützen und bei Beginn des Geschäftsjahres seinen Beitrag zu entrichten.

 

(2) Die Tätigkeit im Heimatverein ist ehrenamtlich.

 

§ 5

Organe des Vereins

 

Organe des Vereins sind: der Vorstand,

 

der Beirat,

 

die Mitgliederversammlung.

 

 

 

§ 6

Vorstand

(1) Der Vorstand besteht aus

 

dem Vorsitzenden,

dem stellvertretenden Vorsitzenden,

einem Geschäftsführer,

einem Schriftführer,

einem stellvertretenden Schriftführer,

einem Kassierer.

(2) Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende.

Beide Vorstandsmitglieder sind beide für sich allein vertretungsberechtigt. Sie vertreten den Heimatverein gerichtlich und außergerichtlich.

 

(3) Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins ehrenamtlich, insbesondere führt er die Beschlüsse der Mitgliederversammlung aus. Er beschließt über Anträge auf Aufnahme in den

Verein und auf Beitragsermäßigung im Einzelfall.

 

(4) Die einzelnen Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewählt; ihre Wiederwahl ist zulässig.

 

(5) Mindestens einmal in jedem Halbjahr tritt der Vorstand zusammen. Er ist beschlußfähig, wenn 4 Vorstandsmitglieder anwesen sind. Gegenseitige Vertretung der Vorstandsmitglieder ist dabei unzulässig.

 

§ 7

Beiträge, Spenden

(1) Der Mitgliederbeitrag wird von der Mitgliederversammlung festgelegt.

 

(2) Etwaige Gewinne - aus Beiträgen oder Spenden - dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder dürfen keine Gewinnanteile oder in ihrer Eigenschaft als Mitglied auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Heimatvereins erhalten.

 

§ 8

Beirat, Arbeitskreise

(1) Der Beirat unterstützt den Vorstand bei der Durchführung seiner Aufgaben. Die Mitglieder des Beirates werden von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewählt. Der Beirat kann vom Vorsitzenden des Vereins zu Vorstandssitzungen beratend hinzugezogen werden.

 

(2) Zur Durchführung besonderer Aufgaben können Arbeitskreise gebildet werden.

 

§ 9

Mitgliederversammlung

 

(1) Wenigstens einmal im Jahr findet eine ordentliche Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) statt. Sie sollte im letzten Vierteljahr des Geschäftsjahres einberufen werden. Dies geschieht schriftlich durch den Vorsitzenden. Dabei ist die Tagesordnung anzugeben.

Die Einladung soll mindestens 14 Tage vorher den Mitgliedern zugegangen sein.

Anträge zur Mitgliederversammlung müssen mindestens 8 Tage vorher beim Vorsitzenden eingereicht werden. Eine sofortige Beschlußfassung über Anträge aus der Versammlung findet nur statt, wenn mindestens 1/3 der Anwesenden den Antrag unterschreibt.

 

(2) Eine außerordentliche Mitgliederversammlung findet nur auf Grund eines Beschlusses des Vorstandes oder dann statt, wenn mindestens 20 % aller Mitglieder es schriftlich beantragen.

 

(3) Stimmberechtigt sind ordentliche Mitglieder, Ehrenmitglieder sowie jeweils ein Vertreter von Firmen, die Mitglieder sind.

 

(4) Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist beschlußfähig, unabhängig von der Anzahl der erschienenen Mitglieder.

(5) Die Mitgliederversammlung hat folgende Aufgaben:

1. Entgegnnahme und Genehmigung des Jahres-

und Kassenberichtes des Vorstandes;

2. Entgegennahme des Berichtes der Kassenprüfer;

3. Entlastung des Vorstandes;

4. Wahl des Vorstandes, des Beirates und der 2

Kassenprüfer;

5. Festsetzung der Beiträge sowie Beratung und Be-

schlußfassung von Anträgen;

6. Satzungsänderungen;

7. Ernennung von Ehrenmitgliedern auf Vorschlag des

Vorstandes.

 

Die Kassenführung ist vor der Mitgliederversammlung durch die 2 Kassenprüfer zu prüfen, die dem Vorstand oder Beirat nicht angehören dürfen.

 

§ 10

Versammlungsleitung, Beschlussfassung

 

(1) Vorstandssitzungen, Sitzungen des Beirates und Mitgliederversammlungen werden vom Vorsitzenden, bei dessen Abwesenheit vom stellvertretenden Vorsitzenden geleitet. Sind beide verhindert, übernimmt das an Lebensalter älteste Vorstandsmitglied den Vorsitz.

 

(2) Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung und des Vorstandes werden in einer Niederschrift aufgenommen, die vom Vorsitzenden und vom Schriftführer zu unterzeichnen ist.

 

(3) Soweit die Satzung nichts anderes bestimmt, werden Beschlüsse mit einfacher Mehrheit gefaßt.

 

 

§ 11

Satzungsänderungen

Satzungsänderungen bedürfen der Mehrheit von 2/3 der Stimmen der anwesenden Mitglieder der Mitgliederversammlung.

 

 

§ 12

Auflösung des Vereins

 

(1)Die Auflösung des Vereins kann nur in einer hierzu besonders einberufenen, außerordentlichen Mitgliederversammlung mit 2/3 aller stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden. Der Beschluss ist dem Westfälischen Heimatbund und dem Kreisheimatverein mitzuteilen.

.(2) Bei Auflösung des Vereins fällt sein Vermögen an öffentliche Einrichtungen der ehemaligen Gemeinde Walstedde, und zwar je zur Hälfe an die Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Walstedde und an die Evangelische Kirchengemeinde Ahlen, Pfarrbezirk Nord, wo es unmittelbar und ausschließlich zu gemeinnützigen Zwecken verwandt wird.

 

 

 

 

 

 

§ 13

Geschäftsjahr

 

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

 

 

_________________________________________________________________

 

Beschlossen auf der Mitgliederversammlung am 12. November 1981.

 

Die Eintragung in das Vereinsregister ist am 24.März 1982 er-

folgt.

 

 

 

Die Änderung der Satzung zu § 2 Abs. 2, § 9 Abs. 4, § 12 Abs. 2

wurde auf der Jahreshauptversammlung am 14.11.1994 beschlossen.

 

Die Änderung der Satzung zu § 2 Abs. 2, § 12 Abs. 2 wurde auf der

Jahreshauptversammlung am 22.01.2008 beschlossen und tritt mit

Wirkung vom 01.08.2007 in Kraft.

 

Walstedde, den 23. Jan. 2008

 

 

----------------------------------------- --------------------------------------------

Vorsitzender Geschäftsführer

Theo Schulze Berge Hubert Kreickmann